Bezirksmajestäten 20022 ermittelt

 

Pressemitteilung vom 19.05.2022

 

Giesendorfer Schützen holen sich beide Bezirkstitel

Nach zweijähriger Pause trafen sich die Schützenmajestäten aus Bedburg, Bergheim und Elsdorf wieder auf dem Hochstand der St. Katharina Schützenbruderschaft Niederaußem, um die Bezirksmajestäten 2022 zu ermitteln.

Als Jungschützenköniginnen ihrer Bruderschaft hatten sich Lea Nowak (Berrendorf – Wüllenrath) und Lina Ramershoven (Giesendorf) gemeldet, um mit dem Kleinkalibergewehr den Holzvogel „von der Stange zu holen“. Ab dem 205 Schuss wurde es dann richtig spannend, denn der Holzvogel hatte sich in die Waagerechte gedreht. Jetzt verstummten die Gespräche der etwa 90 Gäste, die Blicke waren auf den Hochstand gerichtet, jeder Treffer wurde mit einem Raunen zur Kenntnis genommen und fachlich kommentiert. Der 233 Schuss brachte dann die Entscheidung. Der Holzvogel brach auseinander und fiel in das Fangnetz. Lina Ramershoven war die glückliche Gewinnerin. Ihre erste Reaktion: „Ich bin einfach sprachlos und kann es noch gar nicht fassen.“Lina Ramershoven ist Bezirksprinzessin

Stv. Bezirksbundesmeister Klaus Mödder kommentierte diesen Wettkampf so: „Ich habe mich gefreut zu erleben, dass Lea und Lina sich keinen verbissenen Wettkampf geliefert, sondern sich zwischendurch sogar Tipps für die nächsten Schüsse gegeben haben.“

Zum großen Finale traten sechs Schützenkönige und ein Schützenkaiser in den „Käfig“, wie der Schießbereich des Hochstandes auch liebevoll genannt wird. Schon nach dem 50. Schuss merkte Bezirksschießmeisterin Loni Schneider an: „So wie diese Teilnehmer ihre Schüsse auf dem Holzvogel platzieren, müssen sie auf dem Schießstand ihrer Schützenbruderschaft trainiert haben – die schießen alle verflixt gut.“
Die 7 Bewerber zum Bezirkskönig

Zur großen Überraschung aller fiel dann der Holzvogel bereits mit dem 170 Schuss. Launig reagierte der Sieger Willibert Weißenberg (67J): „Das wurde auch Zeit, auf dem Stand brannte die Sonne und es war viel zu trocken.“

Der Brudermeister der Giesendorfer Schützen Stefan Ebel resümierte: „Mit Willibert Weißenberg hat ein Schütze aus Leidenschaft den Titel des Bezirkskönigs gewonnen. Den Erfolg hat er verdient.“Der neue Bezirkskönig beim Schuß

Stv. Bezirksbundesmeister Klaus Mödder zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf dieses Wettbewerbs: „Nach der coronabedingten Zwangspause hatte ich schon etwas Sorge. Aber vor allem die erfreulich große Zahl der Gäste hat meine Bedenken schnell zerstreut. So darf es jetzt mit allen Schützenfesten in diesem Jahr weitergehen.“

Die neue Bezirksprinzessin Lina Ramershoven und Willibert Weißenberg als neuer Bezirkskönig werden während des Festgottesdienstes zu Beginn des Bezirksfestes am 13.08.2022 als Zeichen ihrer Würde die Silberketten des Bezirksverbandes erhalten. Auf dem sich anschließenden Krönungsball im Bürgerhaus Oberaußem wird dann kräftig gefeiert. Von diesem Tag an repräsentieren die neuen Majestäten den Bezirksverband Bergheim-Nord für die Dauer eines Jahres.

Das Siegerfoto

stv. Bezirksbundesmeister Klaus Mödder, Bezirkskönigin 2019-2021 Manuela Ramm,
Bezirkskönig 2022 Willibert Weißenberg, Bezirksprinzessin Lina Ramershoven,
Bezirksjungschützenmeisterin Vera Albert, Bezirksschießmeisterin Loni Schneider

 

Bezirkskönig Willibert Weißenberg und der Heppendorfer Schützenkaiser Dietmar Wildner als Zweitplatzierter werden als Vertreter den Bezirksverband Bergheim – Nord im September um die Würde der Diözesankönigs und des Bundeskönigsschießen.

 

FdRiSdP

Ansgar Mirgeler

Copyright © 2017. All Rights Reserved.